Startseite
Puzzles
Selbsthilfe
Teile zusammenfügen
Gedächtnistraining
Gedächtnis

Back Tracking to Help Sharpen Your Short Term Memory

You have heard this saying so many times in your life that sometimes it starts to make you sick. However, there are still people that live thinking that there is always going to be a tomorrow and there’s not. You should make sure that you take care of everything that you need to day by day. Do not leave any loose ends, make sure you tell the ones you love that you love them and make sure that you don’t say anything that you don’t mean.
Because there may come a time when you don’t get the chance to say I am sorry, or I love you.
As the years have gone by, we as Americans have learn to live for the future not the past.
Although everything that has happened in the past that affected us can happen again. The terrorist’s attacks, the bird flu pandemic, and the wars that have happened in the past can all take place again. We as a nation just have to look back on the memories that we have of those events and move forward with our lives knowing that we know more now than we did then.

Weiter lesen

Wie Sie selbst Ihr Kurzzeitgedächtnis schärfen können

Überall um uns herum sind die unterschiedlichsten Menschen. Einige dieser Leute haben es geschafft, ihr Erinnerungsvermögen unter Kontrolle zu bringen indem sie ihr Kurzzeitgedächtnis geschärft haben. Diese Menschen haben Fallen aus dem Weg geschafft, Stressoren aus ihrem Leben entfernt und Taktiken angewandt um ihr Erinnerungsvermögen zu steigern. Einige haben aber immer noch Probleme damit, ihr Erinnerungsvermögen zu verbessern. Aber auch diese Menschen können es schaffen.

Das Erinnerungsvermögen ist wie ein Hurrikan. Hurrikane sind peitschende Stürme, die stürmische Erinnerungen repräsentieren. Hurrikane können Hindernisse, Häuser etc. hinweg fegen, genauso wie der Verstand die Erinnerungen wegfegen kann. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Hurrikan Gegenstände zerstören kann während das Gedächtnis Informationen speichert, die für immer erlernt wurden. Dennoch kann das Gedächtnis durch Krankheit oder Tod auch Erinnerungen und erlernte Informationen vernichten.

Was notwendig ist um das Gedächtnis zu schärfen ist das Entfernen von Fallen. Fallen sind Stressoren, Angst, Nervosität, ablenkende Gedanken und dergleichen. Sobald Sie diese Fallen entfernen, kann Ihr Erinnerungsvermögen frei fließen. Nun können Sie beginnen, neue Informationen herunter zu laden um diese alten Erinnerungen zum Leben zu erwecken.

Um effektiv zu lernen müssen Sie die Zeitspannen kürzen, in denen Sie lernen. Mit anderen Worten: Anstatt fünf oder sechs Stunden lang am Stück zu lesen, teilen Sie die Studienzeit auf. Es ist möglich, in weniger Zeit mehr zu lernen, etwa in zwei Stunden. Körper und Verstand arbeiten zusammen wenn Sie klug planen. Wenn Sie zum Fitness-Studio gehen und sieben Stunden lang trainieren und meinen, Sie würden nun an Gewicht abnehmen, werden Sie angesichts des Ergebnisses unterm Strich deprimiert sein. Der Trick besteht darin, in kleineren Häppchen zu trainieren. Der Körper kann damit umgehen, wenn Sie drei Mal pro Woche jeweils eine Stunde lang trainieren. Auch der Verstand kann effektiver arbeiten wenn Sie beim Lernen Maß halten. Der Verstand braucht Zeit für Spaß und Entspannung, ansonsten bauen Sie Fallen auf.

Rigorose Praktiken bieten Raum für Fallen. Daher planen Sie Ihre Zeit fürs Studium klug indem Sie die Arbeitslast auf kleinere Portionen verteilen. Ständiges Aufschieben ist ebenfalls eine Falle, daher versuchen Sie, sofort mit der Aufgabe zu beginnen, aber zuerst vorausschauend zu planen bevor Sie sich ins Studieren stürzen. Das wird Ihnen helfen, den Verstand auf die bevorstehende Aufgabe vorzubereiten und gleichzeitig ein Verschleppen zu vermeiden.

Am besten lässt es sich lernen wenn Körper und Geist entspannt sind. Sie sollten nie mit hungrigem Magen lernen. Auch das ist eine Falle.

Nehmen wir an, Sie müssen bis zur morgigen Unterrichtsstunde vier Kapitel an Information lernen. Nun fühlen Sie sich unbehaglich und fürchten, dass Sie das nicht schaffen werden. Damit stellen Sie in Ihrem Denken eine Falle auf. Holen Sie ein paar Mal tief Luft, entspannen Sie sich und sagen Sie sich, dass Sie das schaffen werden.

Suchen Sie sich dann einen bequemen Platz und verschaffen Sie sich einen Überblick über den Lernstoff indem Sie sich jedes Kapitel ansehen. Lesen Sie die Überschriften, die ersten Sätze und ein paar Einzelheiten dazwischen. Studieren Sie die Bilder. Sie bereiten Ihren Verstand auf die Aufgabe vor.

Jetzt sind Sie bereit, das erste Kapitel zu studieren. Lesen Sie es langsam, so dass Sie die Bedeutung erfassen. Sagen Sie sich laut Ihr Ziel vor: Mein Ziel ist es, diesen Stoff zu lernen, damit ich auf die Prüfung vorbereitet bin. Mein Ziel ist es, diese Aufgabe zu bewältigen bevor ich morgen früh im Unterricht ankomme.